Bye Bye Spargel

SpargelNudeln.png

Ein letztes Mal Spargel dieses Jahr. Schnüff :‘)

Spargel Nudeln.
Carbonara Style. Boarisch.

Zutaten:
Nudeln
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
einige Stangen Spargel
Schuss Weißwein (alternativ Weißer Balsamicoessig)
1/2 Packung Obatzter
2 Eier
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Nudeln in gesalztem Wasser bissfest garen. Abgießen (und dabei eine Tasse Nudelwasser auffangen).
Während die Nudeln vor sich hin kochen:
Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in Öl dünsten. Spargel in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben. Nach ein paar Minuten mit Weißwein ablöschen und den Obatzten dazu geben.
Die „Pfannenmasse“, die aufgefangene Tasse mit dem Nudelwasser und die Eier  zu den Nudeln in den Topf geben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anrichten. Genießen.

Danke an Boris für die Inspiration 🙂

Spargelnudeln_kl.jpg

Advertisements

Alle Jahre wieder

 

Fuchs_giottocupcakes_bearb_kl_neuJedes Jahr zur Weihnachtszeit habe ich die ehrenwerte Aufgabe, Giotti auf ein neues Level zu heben. Diesmal kommen sie in einer ganz schnellen Variante daher – Nussteig mit Giotto-Frischkäsetopping ❤

Bildschirmfoto 2016-01-04 um 18.25.11

Weil ich momentan noch daran arbeite, wie ich die Rezepte gezeichnet darstelle hier alles nochmal in Wort und Schrift:

Teig:

160g Mehl
80g gemahlene Haselnüsse
3 TL Backpulver
80g Butter (Raumtemperatur)
240g Zucker
2 Eier
1/2 TL gemahlene Vanille
240 mL Milch
12 Giotto
Topping:
9 Giotto
200g Frischkäse
1 EL Puderzucker
100mL Sahne

Für den Teig: Butter und Zucker mit dem Rührgerät mischen. Mehl, Haselnüsse und Backpulver einarbeiten.
In einer neuen Schüssel, Eier, Vanille und Milch aufschlagen. Die Mehl-Butter-Mischung dazugeben und so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in eine Muffinform füllen und dabei nicht vergessen, in jedem Muffin ein Giotto zu verstecken 😉
Bei 150°C Umluft 25 Minuten backen und auskühlen lassen.
Für das Topping: Giotto in eine Rührschüssel geben und mit den Händen zerkleinern. Frischkäse und Puderzucker dazugeben. 10 Sekunden auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät mischen. Sahne dazugeben und eine weitere Minute schlagen. Aufspritzen. Zu Kaffee (und natürlich auch Tee) servieren. So schnell kann’s gehen 😉

Coconut Power

Fuchs_Piggybank_bearb_kl.jpg

Warum bin ich eigentlich nicht schon früher auf die Idee gekommen, mein Reisetagebuch in meiner Heimatstadt einfach weiterzuführen? Also logischerweise als „normales“ Tagebuch.
Naja egal…jetzt zeichne ich einfach fleißig weiter, was mir so (oder so ähnlich) passiert 🙂
Auf dem Winter-Tollwood, hatte ich letztes Jahr, die süßeste Spardose gefunden, die ich bis jetzt gesehen habe. Gut investiertes Geld beim Giraffenbaum-Laden 😀 Jetzt kann ich endlich wieder spardosensparen.
Wie ich den Blog überarbeite, habe ich mir auch schon überlegt.
Jetzt muss ich das alles nur noch umsetzen – yay! Auf ein wunderbares Jahr 2016!

Auf ein fantastisches 2016

Fuchs_decadentBrunch_ProhibitionMontreal_klein 2015 war in meinen Augen ein fantastisches Jahr! Ich habe so viel gelernt und so viele neue nette Menschen kennengelernt.
Die letzten Wochen habe ich viel darüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich den Blog zum neuen Jahr erstmal komplett überarbeiten werde, damit er dann in neuem Glanz erstrahlen kann. Da wird es dann auch ein paar Einträge geben, die noch ausstehen, aber dazu dann mehr 😉
Bis dahin wünsche ich euch schonmal einen wunderbaren Rutsch in ein noch fantastischereres Jahr 2016! Lasst Krachen und haltet die Ohren steif,

Anna

Man it feels good to feel this way

Pantomime_klNachdem ich neulich alte Bilder von mir gefunden hatte, dachte ich mir: warum immer nur nach vorne gehen und nur neue Wege bestreiten, wenn man doch auch die alten Sachen mit seinem neuen Wissen kombinieren kann. Und es fühlt sich so gut und vertraut an. Ich glaube jetzt weiß ich endlich was in nächster Zeit kommen wird an Bildern, nämlich die alte Richtung, die ich eingeschlagen hatte im etwas neueren Gewand 😀