Scharfes Gürkchen

scharfesgürkchen

Da werden Erinnerungen wach. Das ist wahrscheinlich eines der ersten Rezepte, die ich in meinem Leben ganz eigenständig & allein gekocht hatte (neben allen erdenklichen Ei-Variationen).
Was ziemlich ironisch ist, weil ich zu der Zeit damals noch gar nicht wirklich scharf gegessen habe (und es für mich da so scharf war, dass ich es nichtmal zu Ende essen konnte).

Gurke, Szechuanpfeffer, getrocknete Chili und Sesamöl.

Das klingt so einfach. Aber gerade diese Schlichtheit macht es zu einem absolut ausgewogenes Aromenspiel! Besonders der Szechuanpfeffer ist in dem Gericht so toll, weil er einfach mit seiner besonderen Note und seiner eigenen Art, die Schmerzrezeptoren zu reizen, etwas ganz besonderes daraus macht.
Einen wunderschönen Start in die Woche!

Studien mache ich natürlich auch weiterhin fleißig 🙂 Und wer mag: Ich verlose gerade auf Facebook meine KAKAO-Karte Rosa (und auch Wunsch-KAKAO-Karten (also kleine Bilder der Größe 2,5×3,5 inch) in Aquarell).
study2

Advertisements

Gedächtniskünstler

smoothiekl

Guten Morgen Welt! 😀
Ich bin immer noch total glücklich, dass ich das Green Smoothie Paket von nu3 über Sonjas Blog gewonnen habe. Das ist die Woche angekommen und ich war immerhin schonmal direkt so motiviert mir einen Bananen-Nektarinen-Frühstückssmoothie zu machen.
An einen grünen Smoothie wage ich mich dann am Wochenende 🙂 Bin besonders gespannt auf das Brennnesselpulver 🙂

smoothie2kl

Hahaha und weil ich immer noch begeistert bin von meiner wunderbaren Gedächtnisleistung (Achtung Ironie), eine der Übungen, die ich diese Woche gemacht habe (die zweite Reihe ist jeweils aus dem Kopf rekonstruiert):
hands100percent Kopie

So, auf einen schönen Start ins Wochenende 🙂
Anna

Asiatische Nudeln und Waldnymphen

NudelsuppemitEi_Klein

Ich bin neulich per Zufall im Fernsehen über „Brothers Green Eat“ gestolpert und ich bin so begeistert von dem, was sie kochen. Außerdem hat mir eine Freundin den Anime Food Wars empfohlen, der sowohl von Geschichte und zeichnerischer Umsetzung her als auch  den Gerichten superinteressant ist. Deswegen koche ich momentan viel in die Richtung, wie beispielsweise diese Nudelsuppe hier. Inspiriert durch dieses Video.
Außerdem mache ich momentan auch einige Masterstudies und versuche so viel es geht zu zeichnen, um ein besseres Gefühl für Farben und Komposition zu bekommen. Tatsächlich lade ich da gerade sehr regelmäßig auf Facebook hoch :-] Hochmotiviert.
Das sieht dann zum Beispiel so aus:
masterstudy_freigestellt_kl

Mie Pfanne

Fuchs_MieNudeln_farbe_fin_kl

MieNudeln_kl

Fuchs_MieNudeln2_kl

Mie Nudeln mit heißem Wasser übergießen und zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen.
Sesam in Pfanne ohne Öl rösten und aus der Pfanne nehmen.
Sesamöl in die Pfanne geben, klein geschnittenen Salat dazugeben. In der Mitte der Pfanne Platz für die Nudeln schaffen und diese hineinsetzen. Ei über Nudeln und Salat geben und langsam stocken lassen. Seasoning (bei mir (süße) Sojasoße & Worcestersauce) & gerösteten Sesam darüber geben. Fertig 😀

In der Schokoladenfabrik

Kaffeetafelausschnitte_kl

Kaffeetafel_kl

Bei den Temperaturen draußen bleibt bei mir momentan der Ofen aus. Dafür habe ich zum Glück noch Bilder, die ich noch nicht hochgeladen hab 🙂
Cheesecakemuffins mit Nutella Kern, Brownies und eine Erdbeertorte mit Weißer Schokolade-Vanillepudding Creme, zwischen Erdbeeren und Boden.
Und was sind eure liebsten Schokoladenrezepte? 🙂

Ewok Cupcakes

FuchsAnna_EwokCupcake
Anlässlich des Internationalen Star Wars Tags heute, habe ich mir mit einer Freundin diese süßen Cupcakes ausgedacht. Sie gehen supereinfach und auch ziemlich flott!

Wie ich mir das gedacht habe
FuchsAnna_Wicket_mitText
Meistens beginnt alles erstmal mit einer Skizze, wie ich mir das vorstelle. Nachdem, dann alles meinen Vorstellungen entspricht geht es an die Umsetzung 😀


Zutaten

150g Zartherbe Schokolade
125g Butter
170g Zucker
2TL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
140g Mehl
20g Kakaopulver
1TL Backpulver
3 Erdbeeren
Weiße Schokolade nach Belieben

Schokolade und Butter in einem Topf schmelzen. In Rührschüssel geben und mit den Zuckern verrühren. Die vier Eier nacheinander unter Rühren zugeben. Mehl, Kakaopulver, Salz und Backpulver vermischen und unterrühren.
Die Erdbeeren in 12 Teile stückeln und 12 kleine Stücke weiße Schokolade bereitlegen.
Muffinförmchen zur Hälfte füllen. Erdbeeren und weiße Schokolade in die Mitte legen. Mit restlichen Teig bedecken. Im vorgeheizten Backofen (175°C) 20 Minuten backen.
Auskühlen lassen.
EwokCupcakes_State1

Topping + Verzierung
125g Butter (zimmerwarm)
250g Puderzucker
ca. 100g Erdbeerpürree (zimmerwarm)
Gelbe Lebensmittelfarbe (damit man am Ende bei Wickets Orange rauskommt, leider war die, die ich ausprobiert hab nicht so wie ich es gern gehabt hätte)
Weiße, Vollmilch und Zartherbe Schokolade (gerieben)
Etwas Zartherbe Schokolade (geschmolzen)
Mikado Sticks

Butter fluffig schlagen, Puderzucker nach und nach einsieben und einarbeiten. Wenn die Masse die gewünschte Konsistenz hat das Püree & die Lebensmittelfarbe einarbeiten.
Buttercreme aufspritzen und mit der geriebenen Schokolade das Fell imitieren. Mit der geschmolzenen Schokolade das Gesicht aufmalen.
Den Mikadostick kann man zuschneiden und universell als Arme, Beine, Ohren und Speer einsetzen 😀

Tja da bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer:
May the Fourth be with you ;D